Legenot

Legenot kommt oft in Verbindung mit zu früh verpaarten Weibchen vor. Man sollte einem Weibchen mindestens vier Jahre gönnen, bis man eine Nachzucht in Betracht zieht. Selbst wenn sie mit drei Jahren, durch starkes Füttern schon eine ansehnliche Größe erreicht hat, ist sie eigentlich erst nach vier bis fünf Jahren in einer körperlich idealen Konstellation. Das Absetzen von Gelegen geht jetzt einfach besser vonstatten. Die Gefahr, daß im Eileiter Eier zurückbleiben, ist für ein kleines und unerfahrenes Weibchen viel größer. Manchmal schaffen die Weibchen nicht, aus welchen Gründen auch immer, den Anfang der Eiablage zu finden. Sie kriechen dann nervös umher und kommen nicht zur Ruhe. Sollte ein Tier 25 Tage nach der Postovulationshäutung, ihre Eier noch nicht abgesetzt haben, müssen spätestens jetzt, alle Haltungsbedingungen und Ablagemöglichkeiten kritisch begutachtet werden. In der Ablagebox sollte die Luftfeuchte leicht erhöht sein, bei Tagestemperaturen von 29 bis 30 Grad. Nachts nur ca. 1 bis 2 Grad weniger. Findet sie diese Rahmenbedingungen nicht vor, wird sie ihre Eier unter Umständen zurückhalten, und immer weiter nach einer besseren Ablagemöglichkeit suchen. Ist das Weibchen sicher trächtig und kriecht nervös umher, muß eine Eiablage eingeleitet werden, sonst ist mit dem sicheren Verlust des Weibchens zu rechnen. Ich habe eines meiner ersten zwei Morelia viridis Weibchen, auf diese Weise verloren. Es ist sehr schmerzlich, seine Schlange am Morgen tot auf dem Terrarienboden vorzufinden. Geht man vorher zu einem Tierarzt, hat der die Möglichkeit, durch wehen fördernde Mittel die Eiablage einzuleiten. Im Notfall kann er die Eier auch mechanisch entfernen. Dies führt zum Verlust des Geleges, verhindert unter Umständen eine nächste Trächtigkeit, rettet aber das Weibchen. Diese Entscheidung kann ich niemandem abnehmen. Klar ist nur, man versucht im Vorfeld schon, eine solche Situation zu vermeiden. Ein gut ausgewachsenes Weibchen, in einem entsprechend hergerichteten Terrarium, mit einer wohltemperierten Ablagemöglichkeit, ist der einzige Weg das Risiko einer Legenot zu minimieren. Aber auch dann kann es immer wieder passieren. Davor ist niemand sicher.