Übergabe an Selbstabholer

Eine Übergabe an Selbstabholer gewähre ich grundsätzlich den Vorzug vor Börsen.

So können wir in Ruhe Erfahrungen in der Haltung von Grünen Baumpythons austauschen.

Versenden möchte ich meine Tiere nicht.

Bitte eine entsprechende Styroporbox mitbringen.

— Bei jedem Wetter  —

Die Größe einer Schuhschachtel ist ausreichend.

Das Jungtier bekommt Ihr von mir in einer Transportbox übergeben.

Inklusive aller nötigen Papiere, Aufzuchtkarte und Rechnung natürlich.

Die Tiere werden nach den aktuell gültigen EU Rechtsvorschriften abgegeben und ich erwarte die zeitnahe Anmeldung bei der zuständigen Naturschutzbehörde !

Seit dem 01.01.2020 werden wir meine Anlage nicht mehr betreten !

Es findet keine Führung und Besichtigung der Räume mehr statt.

Auf Grund verschiedener Faktoren bin ich zum Schutz meiner Tiere anderen Haltern und Züchtern in diesem Punkt nach gezogen.

Ich möchte kein Geheimnis aus meiner Haltung machen sondern auch weitere 30 Jahre meinen Bestand gesund erhalten.

Daher scheint mir diese Maßnahme heutzutage als angebracht und vernünftig.

Des weiteren möchte ich gerne mit dem neuen Halter im Vorfeld über die geplante Unterbringung des Pythons reden. Somit ersparen wir dem Tier und Euch viel Stress.

Alle Tiere werden erst abgegeben wenn Sie selbstständig, energisch und aggressiv ihr angebotenes Futter nehmen. Dies kann 3 bis 6 Monate dauern und ist von Tier zu Tier unterschiedlich.

Umziehen in ein neues Terrarium ist trotzdem immer eine heikle Angelegenheit.

Transport ,neue Unterbringung sowie abweichende Temperatur und Lichtverhältnisse können temporäre Rückschritte im Fressverhalten auslösen.

Die Vorstellungen und erworbenen Erfahrungen von Neueinsteigern in diese Thematik ist oft abweichend von den Idealbedingungen dieser anspruchsvollen Schlangengattung.

Wir sollten zusammen im Vorfeld wichtige Eckdaten wie Terrariengröße, Vorzugstemperatur usw. kurz abstimmen.

Ich möchte vermeiden dass der Besitzerwechsel zum Alptraum für Mensch und Tier wird.

Die meisten Pannen entstehen durch Fehleinschätzung und Halbwissen, was man aber alles im Vorfeld ausschließen könnte, durch gezieltes zu ende denken der verschiedenen Szenarien.

Zum Wohle des Tieres und als einen Einstieg in ein langes und sinnstiftendes Hobby.

Alle weiteren Details werden wir in Ruhe bei der persönlichen Übergabe zusammen erörtern.

Ich Bitte um euer Verständnis !

Michèl Kroneis